Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/curlycaro

Gratis bloggen bei
myblog.de





An Tagen wie diesen....

... Wünsche ich mir unsichtbar zu sein. Weg, garnicht da! Gestern der Tag war schon grenzwertig, aber heute ging fast nichts. Ich schlafe wieder Sau schlecht, bin müde... Dazu kommt das ich wohl meine Periode bekomme. Da ich seid Januar weiß das ich faktor 5 habe, musste ich jegliche hormonelle Verhütung absetzen. Seid dem ist alle 4 Wochen echt anstrengend. Heute vormittag war ich allein daheim. Ich lümmelte auf dem Sofa als ich anfing zu schnüffeln. Ich muss dazu sagen, wenn irgendwo her ein Hauch von Brandgeruch kommt, MUSS ich wissen wo es herkommt... Ich konnte nicht ausmachen wo der Geruch her kommt, wenn er da war. Ich atmete tief durch und zwang mich etwas zu tun um mich abzulenken. 20 min später hatte ich ein wohn/Schlafzimmer das Grund gereinigt war und der Geruch war weg. Eigentlich soll ich jeden Vormittag 45 min nach draußen. Heute hatte ich gar keine Motivation dazu. Als ob der Liebste es ahnte rief er mich an und lud mich auf eine geeiste Late ein. Bäh ich wollte so gar nicht. Aber da hilft nix beim liebsten. Nach dem essen und nach dem das große taki weg war, war die Couch wieder mir. Jetzt liege ich in der Wanne und hoffe auf eine angenehmere Nacht.....
29.7.14 19:26


Dieses Gefühl....

Der Tag ist geschafft.... Gestern Abend überkam mich ein Gefühl das mich fast in den Wahnsinn trieb: ich war innerlich total unruhig, dachte ich explodiere. Sofort schoss mir mein Blutdruck in den Sinn. Ich hatte das Gefühl mein Puls ist bei über 100. also nahm ich mir das Messgerät und hatte 110/70 und einen Puls von 70. alles prima. Aber was war das für ein Gefühl?? So ging das die halbe Nacht. Irgendwann schlief ich völlig erschöpft ein. Pünktlich 6.01 Uhr wurde ich von den Kindern geweckt. Die Schöne könnte es kaum erwarten ihre Geschenke auszupacken. Sofort überkam mich ein Gefühl der Tiefen Traurigkeit. Oh nein, nicht jetzt! Ich lächelte und der Liebste schnappte sich die Schöne und wir sangen. Dieses Gefühl ich würde innerlich explodieren war auch wieder da und begleitete mich bis in den Vormittag. Erst am Ende des heutigen Gottesdienstes wurde es weniger. Aber weg ist es noch nicht, nur erträglicher. Ich habe noch keinem davon erzählt, erstmal abwarten. Ich muss dem Medikament zeit geben, auch wenn es schwer ist.... Bin ja so ungeduldig bis Donnerstag muss ich durchhalten. Dann habe ich einen Termin beim Doc. Meiner mum habe ich noch nichts von meiner Krankheit erzählt. Ich habe noch nicht die Kraft dazu, ihr zu kontern wenn sie mir erzählt ich steigere mich da in was rein. Für Mama habe ich das perfekte Leben: einen Mann, 2 Kinder, einen Job.... Klar habe ich das alles, aber ist das perfekt????
27.7.14 18:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung